X


ÜBER DEN FILM

Papa Moll ist ein liebevoller Ehemann und Vater, etwas ungeschickt zwar, aber herzensgut und stets darum bemüht, dass alle nett miteinander sind. Eines Tages fährt Mama Moll für ein Wellness-Wochenende nach Bad Zurzach. Kein Problem für Papa Moll, denn ein paar Tage wird man ja mal ohne Mama auskommen. Die Moll-Kinder – Evi, Fritz und Willy Moll – haben schon eine Idee, was man am besten macht: im Zirkus ist der fliegende Hund Katovl Hundini zu sehen – und der ist schließlich eine Weltsensation.

Doch ausgerechnet an diesem Wochenende lässt sich Moll von seinem Chef Stuss eine Extraschicht in der Schokoladenfabrik aufbrummen. Anstatt sich mit Verweis auf seine familiären Pflichten aus der Affäre zu ziehen, hat Moll nun plötzlich auch noch die Kinder von Stuss – Jackie und Johnny – an der Backe.

Und hier fangen die Probleme erst richtig an. Denn Jackie und Johnny sind mit Molls Kindern bis aufs Blut verfeindet. Vor allem Fritz Moll will mit seinen Erzfeinden auf keinen Fall etwas tun haben. Doch solche Probleme kann Moll jetzt nicht gebrauchen. Zu einem Streit gehören schließlich immer noch zwei! Und wenn sich seine Kinder jetzt einfach mal zusammenreißen, dann hat Moll bei seinem Chef einen Stein im Brett.

Während Moll in der Schokoladenfabrik mit einer störrischen Maschine kämpft, sind die Moll-Kinder schutzlos den Bosheiten der Stuss-Geschwister ausgesetzt. Die resolute Evi ruft ihren ängstlichen Bruder Willy zum Widerstand auf, doch der ergibt sich – ganz wie sein Vater – seinem Schicksal. Nur Fritz wehrt sich – und zwar nicht zu knapp. So eskaliert der Streit zu einem kompletten Tohuwabohu. Im Windschatten dieser Fehde befreit Evi den Zirkushund Katovl aus den Fängen des bösen Zirkusdompteurs Rasputin, und versetzt damit die halbe Stadt in Aufruhr.

TECHNISCHE DATEN

Lauflänge: 90 Minuten
Bildformat: 1:2.35 (Cinemascope) / digital
Tonformat: Digital 5.1
Land / Produktionsjahr: Schweiz / Deutschland 2017
Kinostart: 12. April 2018
Der Film ist bei Greta & Starks als barrierefreie Fassung verfügbar.


FAMILIE MOLL


Ein Wochenende allein zu Hause mit den Kindern – und schon bricht bei Papa Moll das Chaos aus. Denn während Moll in der Schokoladenfabrik Überstunden schieben muss, entbrennt zwischen seinen Kindern und dem Nachwuchs seines Chefs ein gnadenloser Kampf: um Zuckerwatte, Strafaufgaben und den berühmtesten Zirkushund der Welt.

Stefan Kurt als Papa Moll

Isabella Schmid als Mama Moll

Luna Paiano als Evi Moll

Maxwell Mare als Fritz Moll

Yven Hess als Willy Moll


BESETZUNG

Papa Moll: Stefan Kurt
Evi: Luna Paiano
Fritz: Maxwell Mare
Willy: Yven Hess
Jackie: Lou Vogel
Johnny: Livius Müller Drossaart
Mama Moll: Isabella Schmid
Wachtmeister Grimm: Erich Vock
Stuss: Martin Rapold
Glotz: Philippe Graber

Stab

Regie: Manuel Flurin Hendry
Drehbuch: Matthias Pacht, Manuel Flurin Hendry, Jann Preuss
Produzenten: Lukas Hobi, Reto Schaerli
Bildgestaltung: Felix Novo de Oliveira
Szenenbild: Julian R. Wagner
Montage: Kaya Inan
Musik: Fabian Römer
Kostüme: Rudolf Jost
Maske: Marc Hollenstein
Ton: Hugo Poletti
Sounddesign: Sebastian Morsch
Mischung: Martin Steyer
Herstellungsleitung: Claude Witz
Casting: Corinna Glaus

Eine Produktion von Zodiac Pictures in Koproduktion mit MMC Zodiac, SRF, Impuls Media Group und Teleclub. Nach den Bildergeschichten von Edith Oppenheim-Jonas, erschienen im Globi Verlag Zürich.



Videos
HINTER DEN KULISSEN – CLIPS AUS DER PRODUKTION

HINTER DEN KULISSEN

Stefan Kurt wird zu Papa Moll





Musikvideo

Dabu Fanatastic - Los los los

Lyrics zum download:
Lyrics (Deutsch)
Lyrics (Original)






Das Buch zum Film



Hier gibt es noch mehr zu lesen

Alles weitere zu Papa Moll findet ihr HIER


EXTRAS


MAL & BASTEL-VORLAGEN
Hier findet ihr ein paar schöne Bastelvorlagen rund um die Familie Moll.
Außerdem findet ihr eine Anleitung, wie ihr Pfeil und Bogen selber bauen könnt – ganz wie Fritz Moll im Film.

MALVORLAGEN

Bastelanleitung: Pfeil, Bogen und Köcher basteln

Material:
Watte, Schnur, Zweige, Papierserviette oder Leder, Federn,Versandrolle, ein Messer, Gummis, Schere, Filzstifte, Seil

KÖCHER:
Für den Köcher bemalen wir eine Versandrolle. Dann spannen wir einige bunte Gummis um die Rolle. Damit man die Rolle um die Schultern hängen kann, durchsticht man diese rechts und links oben und fädelt ein Stück Schnur oder eine Kordel durch die Löcher. Schließlich stecken wir bunte Federn zwischen die Gummis.

PFEILE:
Für die Pfeile schneiden wir gerade dicke Zweige z.B. von einer Hecke. Dann wird von den Zweigen die Rinde mit einem Messer abgeschabt. Aber Achtung: immer weg vom Körper arbeiten. Die abgeschabten Zweige werden mit Filzstiften noch bemalt. Dann formen wir ein dickes Wattebällchen und legen es um die Pfeilspitze. Um die Watte kommt eine bunte Serviette und diese wird mit zwei Gummis befestigt. Unter die Gummis stecken wir noch einige kleine Federn. Am Ende der Pfeile werden dann von den Erwachsenen Kerben eingeschnitten. Auf diese Kerben wird dann das Seil vom Bogen gespannt.

BOGEN:
Für den Bogen schneiden wir gerade dicke Zweige, zum Beispiel aus der Lingusterhecke. Am Ende der Zweige werden von den Erwachsenen Kerben eingeschnitten. Dann nehmen wir das Seil, machen einen dicken Knoten und das Seil wird in eine Kerbe eingelegt. Dann wird das Seil noch mehrmals fest umwickelt. Nun biegen wir den Bogen etwas und das andere Ende des Seils wird ebenfalls am Bogen befestigt und wieder fest umwickelt. Damit die Kinder wissen, wo sie den Pfeil ansetzen müssen, können wir in der Mitte des Bogens noch zwei farbige Schnüre wickeln.

Auch wenn diese Pfeile ungefährlich sind, nie auf Menschen oder Tiere zielen!


Bastelanleitung "Pfeil, Bogen und Köcher" zum Download

Quelle: www.kidsweb.de